»
Aktuelle Ausstellung
28. Juli bis 10. September 2017

» Georg Baselitz: Die Druckgrafik
» Mit Aquatinta- und Kaltnadelradierungen sowie Linol- und Holzschnitten aus den Jahren 1979 bis 2017


»
UNSERE PLUSPUNKTE
» Verkauf eigener Kunstwerke
» Verkauf von Künstler-Kommissionsware
» Zusammenarbeit mit anderen Galerien
» Förderung aufstrebender Künstler
» Wir beschaffen Ihr Wunsch-Kunstwerk


»
KONTAKT

telefon_ico0821 / 81 511 63
fax-ico0821 / 81 511 64
mail-icooffice@galerienoah.com

Georg Baselitz. Ärmel. 2001. Strichätzung, Aquatinta. Papier: 77,5 x 56 cm. Platten: 33 x 25 cm. 3 / 20

»Anfrage

Georg Baselitz. Glasfuß. 2001. Strichätzung, Aquatinta. Papier: 77,5 x 56 cm. Platten: 33 x 25 cm. 3 / 20

»Anfrage

Georg Baselitz. Ohren. 2001. Strichätzung, Aquatinta. Papier: 77,5 x 56 cm. Platten: 33 x 25 cm. 4 / 20

»Anfrage

Georg Baselitz

1938 geboren in Deutschbaselitz, Oberlausitz, als Hans-Georg Kern
1956 Beginn des Studiums der Malerei an der Hochschule für bildende und
angewandte Künste in Ost-Berlin
1957 Fortsetzung seines Studiums an der Hochschule für Bildende Künste in
West-Berlin bei Hann Trier
1958 Übersiedlung von Ost- nach West-Berlin
1961 Annahme des Künstlernamens Georg Baselitz in Anlehnung an seinen
Geburtsort
1962 Heirat mit Johanna Elke Kretzschmar; Beginn der Freundschaft
mit Galerist Michael Werner; Abschluss des Studiums
1963 erste Einzelausstellung bei „Werner & Katz“ in West-Berlin;
Beschlagnahmung der Bilder „Die große Nacht im Eimer“ und
„Der nackte Mann“ durch die deutsche Staatsanwaltschaft
1969 erstes Bild mit Motivumkehr: „Der Wald auf dem Kopf“
1977-1983 Professur an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe
1983-1988, Professur an der Hochschule der Künste Berlin
1992-2003
2015 Rückzug von Leihgaben an deutsche staatliche Museen ob des
verschärften Kulturschutzgesetzes
Georg Baselitz lebt und arbeitet in Basel, Schweiz, Salzburg, Österreich, am
Ammersee und im ligurischen Imperia, Italien.
Auswahl Preise und Ehrungen
1964 Villa-Romana-Preis, Florenz, Italien
1986 Kaiserring-Kunstpreis der Stadt Goslar
1999 Ehrenmitglied der Royal Academy of Arts, London, GB
2004 Auszeichnung mit dem Praemium Imperiale, Tokio, Japan
2004 Ehrenprofessur an der Accademia di Belle Arti Florenz, Italien
2005 Österreichisches Ehrenzeichen für Wissenschaft und Kunst
2009 Cologne-Fine-Art-Preis des Bundesverbandes Deutscher Galerien
und Editionen

Auszug Ausstellungen
1972, 1977, Teilnahme an der Documenta 5, 6 und 7 in Kassel
1982
1980 Teilnahme an der Biennale, Venedig, Italien
1983 Retrospektive im Stedelijk Museum, Amsterdam, Niederlande,
und in der Kunsthalle Basel, Schweiz
1990 Grafikretrospektive in der Bibliothéque Nationale, Paris, Frankreich
1995 Retrospektive im Solomon R. Guggenheim Museum, New York, USA
1997 Retrospektive im Musée d`Art Moderne de la Ville de Paris, Frankreich
2004 „Bilder, die den Kopf verdrehen. Bilder und Skulpturen
von 1959 bis 2004“ in der Kunst- und Ausstellungshalle
der Bundesrepublik Deutschland, Bonn
2008 „Druckgrafiken 1964 bis 1983“ in der Pinakothek der Moderne, München
2013 „Baselitz zum 75.“ im Essl Museum, Klosterneuburg/Wien, Österreich
„Sculpture: Untitled, 2013, Installation“, Victoria & Albert Museum,
London, GB
2014 „Georg Baselitz – Damals, dazwischen und heute“ im Haus der Kunst,
München
2016 „Georg Baselitz – Die Helden“, Städel Museum, Frankfurt

 

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien