Herbert Brandl

1959 geboren in Graz, Österreich

1978 Studium an der Hochschule für Angewandte Kunst in Wien, Österreich

1983 Galerie Thaddaeus Ropac, Lienz, Österreich

1992 Jack Tilton Gallery, New York, USA

1994 Auszeichnung mit dem „Prix Eliette von Karajan“ zu den Osterfestspielen in Salzburg, Österreich

1996 „Herbert Brandl – Franz Graf“, L-Gallery, Moskau, Sowjetunion

1998 „Herbert Brandl“, Wiener Secession, Wien, Österreich

1999 „Herbert Brandl“, Kunsthalle Basel, Schweiz

seit 2004 bis heute Professur an der Kunstakademie Düsseldorf

2007 „52. Biennale di Venezia“, Österreichischer Pavillon, Venedig, Italien

2009 „Herbert Brandl – Malerei“, Deichtorhallen Hamburg

2010/11 „Berge & Landschaften, Monotypien

2009-2010, Albertina, Wien, Österreich

2014 „Herbert Brandl – Black River Dark Fighters“, Galerie nächst St. Stephan, Wien, Österreich

2017 „Matterhorn Reise“, Galeria Heinrich Ehrhardt, Madrid, Spanien

Herbert Brandl lebt und arbeitet in Wien, Österreich.