Karl Otto Götz

1914 in Aachen geboren

1932 Ausbildung an der Höheren Webschule und Kunstgewerbeschule in Aachen

1935 Mal- und Ausstellungsverbot durch die Reichskulturkammer des Nazi-Regimes

1936–1940 Militärdienstpflicht zunächst bei der Luftwaffe in Gütersloh, später in Dresden

1941–1945 Nachrichtenoffizier in Norwegen

1946 Erste Einzelausstellung in Wuppertal

1949–1953 Herausgabe der Zeitschrift „Meta“

1952 Entwicklung seiner informellen Malweise

1959–1979 Professur an der Kunstakademie Düsseldorf

1997 Gründung der K.O. Götz und Rissa-Stiftung

Karl Otto Götz stirbt am 2017 in Wolfenacker.