Rink, Arno

1940 in Schlotheim, Thüringen, geboren

1958-1961 Studium an der Arbeiter- und Bauern-Fakultät (ABF) der Hochschule für Bildende Künste Dresden bei Erich Hering, Gerhard Stengel und Gerhard Augst

1962-1967 Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB) Leipzig bei Werner Tübke, Hans Mayer-Foreyt und Harry Blume

1964-1967 Fachstudium bei Bernhard Heisig an der HGB Leipzig

1967 Heirat mit Christine; Geburt des Sohnes Daniel

1972 Assistent an der HGB Leipzig; Beginn der Lehrtätigkeit

seit 1975 Dozent für Malerei und Grafik an der HGB Leipzig; Mitglied des Verbandes Bildender Künstler der DDR

1978 Kunstpreis der DDR

seit 1979 Professur an der HGB Leipzig

1980 Geburt der Tochter Marie-Thérèse

1987-94 Rektor an der HGB Leipzig mit Wiederwahl 1990

1989 Kunstpreis der Stadt Leipzig

1994-97 Prorektor an der HGB Leipzig

2005 Emeritierung; Weiterführung der Meisterklasse an der HGB Leipzig bis 2007; Verleihung des Max-Pechstein-Preises der Stadt Zwickau

2015 „Arno Rink – Werkschau“ in der Kunsthalle Rostock

2017 in Leipzig verstorben

2018 Retrospektive „ARNO RINK – ICH MALE!“ im Museum der bildenden Künste (MdbK) Leipzig

Bilder von Arno Rink kaufen

Sie interessieren sich für die Werke von Arno Rink?
Überzeugen Sie sich vor Ort: Arno Rink in der GALERIE NOAH in Augsburg